Vegesack Slash 53º Nord

... im neuen Design präsentiert sich hier die Startseite von VIP-Bremen-Nord. In Zukunft wird sich hier noch einiges ändern ...

Vegesack aus der Weltraumperspektive mit Planet Erde, Speckflagge Bremen und Standort Vegesack

Illustration Die Bremer Stadtmusikanten

Die sind weltweit bekannt - als Bremer Stadtmusikanten. Aber wer kennt Bremen-Nord?

Bremen mit dem BusBusreisen individuell mit Nadolski Comfort Reisen

Ausflugsfahrten,
Flughafenzubringer,
Hochzeitsfahrten,
Weihnachtsmärkte,
Kohlfahrten, etc.

Aktuelles aus Bremen-Nord und umzu

Neue Beiträge und Veranstaltungen der Region im Überblick

Eine neue Statue für Bremen – plötzlich steht sie in den Wallanlagen

Über Nacht hat Bremen eine neue Skulptur bekommen. Gegenüber der Mühle am Wall in den Wallanlagen steht sie nun, eine Statue aus Bronze – 'Der Mann mit Einkaufswagen'. Er passt zum aktuellen Zeitgeschehen, der Corona-(Covid-19)-Krise. Gleichzeitig ist es ist eine neue Sehenswürdigkeit nahe der City Bremens, die Roland und Stadtmusikanten, zumindest im Augenblick, Konkurrenz macht. Und dieses Denkmal scheint nahezu alle Bremer und Besucher zu erfreuen. Selbst Bürgermeister Andreas Bovenschulte hat sich schon positiv zu diesem "kulturellen Wildwuchs" geäußert.
Und es gibt – nicht nur aufgrund der aktuellen Lage – Anlass zu Diskussionen, was den Dialog innerhalb der Bevölkerung und über die Grenzen Bremens hinaus fördert. Wir freuen uns über Kommentare hierzu auf unserem YouTube-Kanal (siehe Flm).

Die Bienenstrom-Kinderseite als Lese-und Lernstoff für Kinder und Familien

Bienenstrom-Kinderseite Titel

"Bienenstrom möchte Familien und Kindern dabei helfen lange Corona-Nachmittage zu verkürzen. Dafür haben wir uns etwas Neues ausgedacht: die Bienenstrom-Kinderseite.
Hier tragen wir das Beste aus den „Baumhaus“ Kinderseiten des Kundenmagazins „gut-versorgt“ der Stadtwerke Nürtingen zusammen.
Euch erwarten spannende Rätsel, lustige Geschichten und viele Informationen rund um das Thema Energie!

Wir werden jede Woche eine neue Ausgabe veröffentlichen.
Einfach herunterladen, ausdrucken und los geht der Spaß!Die Bienenstrom Kinderseiten
"

So steht es auf bienenstrom.de.

Die Bienenstrom-Kinderseite erscheint in einem Projekt der Stadtwerke Nürtingen und Salinos Design Bremen als "Baumhaus" seit 2004 in der Kundenzeitschrift der Stadtwerke. Die bisherigen Einzelausgaben stehen ab/seit dem 25.03.2020 jeweils zu mehreren Seiten zusammengefasst kostenlos als Download auf der Bienenstrom-Website bereit.

Der Bienenstrom der Stadtwerke Nürtingen ist ein Ökostrom, der die Artenvielfalt insbesondere für Pflanzen und Insekten fördert und ist eine Antwort auf das zunehmende Insektensterben und der damit verbundenen Folgen. Das Bienenstrom-Projekt wurde 2019 von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Folgende Vereine, Initiativen und Verbände sind Partner:

Fachverband Biogas e.V.
Deutscher Berufs und Erwerbs Imker Bund e.V. DBIB
Biosphärengebiet Schwäbische Alb
„Deutschland summt!" der Stiftung für Mensch und Umwelt

Mehr über Bienenstrom finden interessierte Leser auf bienenstrom.de.

Hier oder durch Klicken auf die Titelseite links geht's direkt zum Download-Button der Bienenstrom-Kinderseite:

https://bienenstrom.de/die-bienenstrom-kinderseite

Airport Bremen - am 2. Mai 2020

Auf dem Bremer Flughafen ist eine Boeing 777 gelandet. An Bord: Mehrere Hunderttausend Masken und Schutzanzüge. Die praktizierte 'Corona-Hilfe' in Deutschlands kleinstem Bundesland wurde initiiert durch den Bremen-Blumenthaler (Noch-) Ortsamtsleiter Peter Nowack und fand Unterstützung beim Bremer Senat. Sie ist ein Beispiel für 'kurze bürokratische Wege' wie sie derzeit in der durch das Covid-19 Virus hervorgerufenen Krisensituation als positives Beispiel möglich sind.

"Vegesacker Sandstrand oder mit einem Fuss am Weserwasser"

Eine Idee zur Umgestaltung des Bereichs zwischen Schulkenstraße, Werfttor (Bremer Vulkan), Schlepper Regina und Weser

Nahe der Regina könnten im Grünbereich Eingrenzungen und Aufschüttungen mit Sand erfolgen, um den ehemaligen Vegesacker Sandstrand nach zu empfinden.

Das würde am Ende der Maritimen Meile eine innovative weitere Attraktion und Belebung für Jung und Alt, mit möglichen Ruhebereichen, darstellen.
Auch die Bürger, Touristen und Tagesgäste wären interessiert und es würde sich der Kreis über den "Rundweg der Geschäftsstraße Gerhard-Rohlfs-Str." durch Vegesack mit der Naherholung an der Maritimen Meile schließen und diese verbinden.

Sandstrand am Stadtgarten Vegesack 1970er
Sandstrand am Stadtgarten Vegesack mit Vulkan-Werft 70er Jahre

Spundwände oder Betonblöcke bis zum "Parkplatz vor dem Schlepper Regina" sollen dort den aufzuschüttenden Sand gegen Hochwasser halten und als mögliche Sitzgelegenheit hergerichtet werden.
Der aufgeschüttete Strand kann somit gleichwohl als Naherholung
"mit einem Fuß am Weserwasser" angenommen werden und die Geschichte mit dem ehemaligen Strand wieder beleben.
Auf alle Fälle sollte das Weserwasser irgendwie die Möglichkeit haben die Fussspitzen der Besucher zu berühren. - eben Bremen erleben –
(Wasser-Pumpen (THW) oder Schwengelpumpen mit VA nachempfundener flacher Gewässerführung und somit auch Spielmöglichkeit für die kleinen Bürger).

Montage: Sandstrand an der Weser in Vegesack
So ähnlich könnte es hier aussehen: Sandstrand an der Weser in Vegesack (oben und unten)

Sandstrand an der Weser in Vegesack: Regina und Liebesnester

Weiterhin kann ein Beachvolleyballfeld für Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, sowie Mobiliar in Form von unkapputbaren Liegestühlen, Bänken und aufgestelltes Gestühl installiert werden. Eine angedachte Calisthenics Anlage für junge Bürger am Ende der Grünfläche wertet hier das Angebot erheblich auf und schafft eine Verbindung zum Stadtgarten.

Der dadurch auch wieder belebte gastronomischen Betrieb der Gläsernen Werft führt zu entsprechender Gemütlichkeit, kann die Toiletten stellen und den Vorplatz nutzen und würde für Betrieb sorgen.
Dann noch eine kleine angedeutete Brücke und die "Liebesschlösser" würden auch wieder einen Platz in Bremen Vegesack finden.

Kritische Anmerkung:

Wenn keine weiteren Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene oder junge Familien sei es "auf der Piste oder Wohnungsbau und Arbeitsplätze" erfolgen, wird der Norden leider weiter schrumpfen.

Ein Exkurs in die Vegesacker Geschichte: Fähr-Lobbendorf

Dieser Ortsteil liegt zwischen Blumenthal und Vegesack und läßt sich zumindest bis Anfang des 15. Jahrhunderts nachverfolgen. Geprägt wurde er damals durch den "Fährgrund", einer tiefen Schlucht, deren Grundwasser einen Fahrweg (über die heutige Schulkenstraße) zur Weser bot. Sie war 800m lang, 30m breit und 15m tief. Nachweislich gab es dort schon 1599 eine Fähre. Der Weg nach Blumenthal führte nördlich um dieses Wasser herum. Nach Vegesack wurde erst 1800 eine lange Holzbrücke zur Verbindung der heutigen Gerhard-Rohlfs-Straße und der Lindenstraße errichtet. Der Grund wurde im Laufe der Zeit zugeschüttet und war lange Zeit ein übel riechender Abfallplatz. Heute merkt man von der damaligen 15m tiefen Schlucht nichts mehr.

Mord an Bremer Stadtmusikanten?

Es geschah des Nachts mitten in Bremen. Plötzlich war ein Mitglied der weltberühmten Bremer Stadtmusikanten spurlos verschwunden.
Das Verbrechen erschüttert Fans und die beliebte Band aus dem Norden Deutschlands.
War es Mord, Kidnapping oder etwas ganz anderes? Wer ist das Opfer? Esel, Hund, Katze oder Hahn?
Und wer der Täter? Etwa der Fuchs?
Die Polizei ist dem Dieb/den Verbrechern auf der Spur.
Das Tier ist bis heute leider nicht wieder aufgetaucht.
VIP Bremen - die Vegesack Interessierten Bremer - berichten und sammeln für die Wiederbeschaffung des Vermissten.

Soweit der Stand von 2018

Die von uns initiierte Spendenaktion ist beendet. Das verschwundene Tier ist wieder aufgetaucht, wird aber leider nach sieben Diebstählen insgesamt nicht mehr an seinem angestammten Platz aufgestellt werden, sondern seitdem in einer geschützten Vitrine ganz inder Nähe aufbewahrt.

Ein Film von VIP-Bremen-Nord.de mit Musik von 'Mad Murphy's Thirsty Dogs' alias 'Die Bremer Stadtmusikanten' gefilmt, fotografiert, illustriert und technisch umgesetzt von Salinos Design Bremen.

Bremen-Vegesack I & II- VIP Bremen Filme aus dem Norden der Stadt

Bremen-Vegesack das Zentrum von Bremen-Nord hat viele schöne Seiten.
Einst haben sich viele betuchte Bremer Kapitäne und andere "Pfeffersäcke" (reiche Bremer Kaufleute) ihren Sommersitz in der Bremer Schweiz gegönnt.
Bis in die 1860er Jahre war Vegesack Ausgangspunkt für den Walfang und bis ins letzte Jahrhundert für Europas größte Heringsflotte. Auch waren hier viele Werften ansässig von denen bekannterweise nicht alle überlebt haben.
Vegesack eignet sich hervorragend als Ziel für den Tourismus. Die schönste Form der Anreise ist mit dem Ausflugsschiff Oceana ab Bremen auf der Weser flussabwärts oder von Bremerhaven aus flussaufwärts.

Die neuen VIP Filme zeigen Impressionen aus dem Stadtteil, der trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation Vegesack seine ganz speziellen Reize hat.

Vegesack I

Vegesack II

VIP-Bremen-Nord startet Filmproduktion

Um Inhalte schnell großflächig verbreiten zu können, sind wir in die Produktion von Filmen eingestiegen. Gleichzeitig wird sich auch unser Interessengebiet räumlich auf ganz Bremen und das niedersächsische Umland ausweiten.
Kurze Erklärvideos oder Aufrufe zu speziellen Ereignissen oder Aktionen werden zukünftig in kurzen Videos präsentiert.
Vorab schon einmal unser Trailer, der da er uns als reiner Trailer zu langweilig war, schon einmal mit ein paar Impressionen gespickt ist.Film ab:

Unsere Bremen-Geschenkpapieredition "Bremer Butjer" oder "Vegesacker Junge"

Ab sofort gibt es das VIP-eigene Bremen-Geschenkpapier "Vegesacker Junge" (siehe Abbildung). Damit sind die kommenden Festtage gesichert - zumindest was die Verpackung der Gaben für die Liebsten angeht. Das Geschenkpapier ist universell zu allen Anlässen und nicht nur zur Weihnachtszeit einsetzbar. Die einzelnen Bogen haben das Format A1 und sind über info@vip-bremen-nord insbesondere in größeren Abgabemengen zu beziehen.

Vip Bremen-Geschenkpapieredition Vegesacker Junge

14.05.2016 Drittes Internationales Rockprojekt 'Deutsch-Schwedische Freundschaft' am Pfingstsonnabend

Mitglieder aus dem Musikerverein Kulturbunker-Vulkan organisieren internationalen Austauch

Plakat zum internationalen Rockprojekt

Am Sonnabend vor Pfingsten, dem 14.05. findet die dritte Rocknacht des Rockprojekts 'Deutsch-Schwedische Freundschaft' statt. Fans des Hardrock und Heavy Metal aus den 70er und 80er Jahren werden bei dem diesjährigen Event voll auf ihre Kosten kommen. Gastgeber ist wie bereits in den vergangenen Jahren der Meisenfrei Bluesclub in der Bremer City. Im Gegensatz zu den bisherigen gemischten Veranstaltungen dieser Reihe mit jeweils einer deutschen und einer schwedischen Band werden dieses Mal zwei schwedische Bands den Abend gestalten.

Den Auftakt macht die Gruppe Hekatomb aus Stockholm, die hier ausschließlich eigene Stücke präsentieren wird. Sie nehmen zum ersten Mal an dem Projekt teil. Die Musik der Band erinnert stilistisch an Black Sabbath, Iron Maiden, Judas Priest oder Dio.
Die Rebels von der schwedischen Insel Gotland spielen eine moderne Variante des "Old School Metal", einen Mix aus eigenen und Coversongs dessen Schwerpunkt auf dem Repertoire von Black Sabbath liegt. Sie sind dem Bremer Publikum bereits aus den vergangenen zwei Jahren bestens bekannt.

Das Rockprojekt entstand aus der Idee, einen internationalen musikalischen Austauschs zu organisieren, initiiert von Musikern aus dem Musikerverein Kulturbunker in Bremens Norden auf dem Gelände des früheren Bremer Vulkan.
Der bereits seit längerem bestehende gute Kontakt zu mehreren Bands aus Schweden erleichterte den Start des Projekts.
Am 13. August 2013 gastierte mit den Billion Dollar Babies aus Falun, rund 200 km nordwestlich von Stockholm gelegen, erstmalig eine befreundete Band der Bremer im Bluesclub.
Das Rockprojekt 'deutsch-schwedische Freundschaft' startete im Jahr darauf im Mai 2014 mit den Rebels von der Insel Gotland und der Bremer Formation Shiloblaengare. Das Event wurde vom Publikum und auch von den beteiligten Bands mit Begeisterung aufgenommen. Shiloblaengare reiste darauf bereits im August 2014 zum Gegenbesuch nach Schweden, um dort an dem von den Rebels mitorganisierten Suderfestivalen auf Gotland teilzunehmen. Im Juli 2015, beim 2. Internationalen Rockprojekt kam es zu einer Neuauflage des Events mit den Rebels und Shiloblaengare.

Eigens für das Projekt ist eine Website erstellt worden die wenige Tage vor dem dritten Rockprojekt 'Deutsch-Schwedische Freundschaft' online gegangen ist. Hier finden sich weitere Informationen zu den Bands, den Live-Konzerten etc.

>Das Rockprojekt 'Deutsch-Schwedische Freundschaft' online

Wanderratte Bremen - Vegesack

2015 VIP Wanderwege rund um Vegesack

Unser aktuelles Projekt beinhaltet die Einrichtung von Wanderwegen mit dem Start bzw. Ziel Bremen Vegesack. Die Wege verbinden auf drei verschiedenen Routen das Bremer Zentrum (Markt, Stadtmusikanten), die Gedenkstätte U-Boot-Bunker Valentin, Baracke Wilhelmine, Wölpsche, Thüringer Weg, Schloss Schönebeck etc. mit dem Museumshaven Bremen Vegesack und sollen in naher Zukunft ausgeschildert werden.

Mehr Infos zu den Routen gibt es hier

2014 Sagen und Märchen aus Gröpelingen und Umgebung

Auf der Web-Präsenz unseres Partners, der Geschichtswerkstatt Gröpelingen e. V. befindet sich eine neue Rubrik mit dem Titel "Sagen und Märchen aus Gröpelingen und Umgebung", die zum Teil auch dem heutigen Gebiet von Bremen-Nord zuzuordnen sind:

Dass es Bremer Sagen und Märchen gibt, weiß man spätestens seit den Veröffentlichungen der Brüder Grimm und ihres Bremer Kollegen und Zeitgenossen Friedrich Wagenfeld Anfang des 19. Jahrhunderts. Das Grimmsche Märchen von den Bremer Stadtmusikanten ist weltweit bekannt und die Geschichten Wagenfelds von der Bremer Gluckhenne und den Sieben Faulen kennt jedes Bremer Schulkind. Dass aber auch das alte Dorf Gröpelingen hier einiges zu bieten hatte, wissen die Wenigsten.

Aus 'http://geschichtswerkstatt-groepelingen-bremen.de/presseberichte-aktivitäten/sagen-und-märchen/'

2013/2014 Stuhlpaten für das Bürgerhaus Bremen Vegesack gesucht

Rauchende Skulpturen vor dem Bürgerhaus Vegesack
Bürgerhaus Vegesack - Stuhlpaten
für Sitzgelegenheiten gesucht

Das Gustav Heinemann Bürgerhaus Bremen Vegesack sucht noch Sponsoren für die Bestuhlung. Werden Sie für den Betrag von 110,00€ Stuhlpate für das Bürgerhaus.

Setzen Sie sich als Firma oder Privatperson für das kulturelle Zentrum Vegesacks ein und werden somit zur "VIP" was nichts anderes als "Vegesack Interessierte Person" heißt. Für das eingebrachte Engagement erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Kontakttelefonnummer 0421 - 65 99 710 des Bürgerhauses Vegesack oder per Mail über unsere Kontaktadresse info@vip-bremen-nord.de. Wir kümmern uns dann um alles Weitere und werden auch Ihren Geldbetrag an das Bürgerhaus weiterleiten. Anschließend wird Ihnen durch das Bürgerhaus eine Spendenbescheinigung ausgestellt und an Ihre Adresse übersandt. Wenn gewünscht kann auch Ihr Name oder Firmenname, wie auf dem Sponsorenschild, auf der Homepage des Gustav-Heinemann Bürgerhauses Vegesack veröffentlicht werden. Teilen Sie uns dies gleichzeitig in Ihrer Mail mit.

 

 

Logo VIP Bremen-Nord